News

16.01.2018

Gemeinderatssitzung Nattheim vom 25. Januar 2018 - Tagesordnung


16.01.2018

Theaterstück "Pfoten weg!"








05.10.2016

Bürger-Informationsbroschüre

 

Die Gemeindeverwaltung erstellt momentan mit dem HLK Kommunikation-Verlag aus Engstingen eine Informationsbroschüre. Diese ist für Bürger, Neubürger und Gäste gedacht.

Die Broschüre stellt die Kommune selbst und die ansässigen Handels- und Gewerbebetriebe vor. Ein Mitarbeiter vom HLK-Verlag wird in den nächsten Tagen die Gewerbetreibenden in Nattheim ansprechen und über mögliche Anzeigen in der Broschüre beraten.

Leider nutzen Trittbrettfahrer oftmals eine solche Gelegenheit aus, um Anzeigen einzuwerben. Die Gemeinde Nattheim arbeitet jedoch ausschließlich mit dem HLK Kommunikation-Verlag aus Engstingen zusammen.

Bei Interesse oder Rückfragen dürfen Sie sich gerne im Rathaus bei Juliane Ulbert, Tel. 07321 / 9784-37 oder juliane.ulbert@nattheim.de melden.


22.06.2016

Mitwirkungspflicht Wohnungsgeber seit Einführung des neuen Meldegesetzes am 1. November 2015

Nach § 19 Bundesmeldegesetz hat der Wohnungsgeber bei Meldevorgängen eine Mitwirkungspflicht.

Bei jedem Einzug und in wenigen Fällen auch beim Auszug (Wegzug ins Ausland, ersatzlose Aufgabe einer Nebenwohnung) ist innerhalb von 2 Wochen eine Bestätigung durch den Wohnungsgeber (Vermieter) auszustellen, damit der Wohnungsnehmer(Mieter) seiner gesetzlichen Verpflichtung bei der Anmeldung nachkommen kann. Die Vorlage des Mietvertrages reicht hierfür nicht aus.

 

Eine Wohnungsgeberbestätigung muss folgende Angaben enthalten

  • Name und Anschrift des Wohnungsgebers

  • Art des meldepflichtigen Vorgangs mit Einzugs- oder Auszugsdatum,

  • die Anschrift der Wohnung sowie

  • die Namen der meldepflichtigen Personen.

     

    Darüber hinaus sind Namen und Anschrift des Eigentümers, soweit dieser nicht selbst Vermieter ist, anzugeben. Das Formular kann unter www. Nattheim.de/Rathaus/Formulare heruntergeladen werden oder beim Bürgeramt der Gemeinde erhältlich.

     

    Kommen Wohnungsgeber Ihrer Mitwirkungspflicht nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig nach, kann seitens der Meldebehörde ein Bußgeld verhängt werden.