News

19.09.2018

Bürgeramt geschlossen

Wegen Installation eines neuen EDV-Programms für das Einwohnermeldewesen und anschließender Schulung ist das Bürgeramt in der Zeit von Freitag, 5. Oktober bis Dienstag, 9. Oktober geschlossen.

Am Mittwoch, 10. Oktober muss mit Einschränkungen gerechnet werden.

Eine Beantragung von Personalausweisen und Pässen ist bereits ab Donnerstag, 4. Oktober nicht möglich.

Wir bitten um Beachtung!


19.09.2018

Kinder- und Jugendbücherei noch geschlossen

Die Kinder- und Jugendbücherei mit Erwachsenenbereich wird aktuell noch eingerichtet. Eine Abgabe der ausgeliehenen Bücher ist zurzeit leider nicht möglich. Mahngebühren werden wir nicht erheben! Wir planen die Eröffnung für frühestens 17. Oktober (Mittwoch) ein und hoffen, dass wir bis dahin starten können.

Das genaue Datum wird in den Nattheimer Nachrichten bekannt gegeben.


19.09.2018

Redaktionsschluss vorverlegt

Wegen des Feiertages „Tag der Deutschen Einheit“ muss der Redaktionsschluss für die Nattheimer Nachrichten in KW 40 auf Montag, 1. Oktober, 12.00 Uhr vorverlegt werden.

Wir bitten um rechtzeitige Vorlage der Manuskripte.

Kontakt: Redaktion – Susanne Barth

    susanne.barth@nattheim.de

    Anzeigen – Druckerei Altstetter

    nattheim@altstetter.de






05.09.2018

Kinderferienprogramm 2018

 

Das diesjährige Kinderferienprogramm neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Auf diesem Weg möchten wir alle mitwirkende Vereine, Institutionen und Privatpersonen noch einmal daran erinnern, uns schnellstmöglich nach der Veranstaltung Bilder zukommen zu lassen, da wir wie jedes Jahr einen kleinen Rückblick gestalten möchten. Vielen Dank für Ihre Mitwirkung am Kinderferienprogramm der Gemeinde Nattheim. Wir würden uns freuen, wenn Sie alle nächstes Jahr wieder dabei wären!


05.09.2018

Schülerbeförderung

 

 

An alle Eltern von Schülern die Sonderschulen besuchen

 

Es können auch dieses Jahr die Eltern der Kinder, welche Sonderschulen/Sonderschulkindergarten (zum Beispiel der Christopherusschule, Arthur-Hartmann-Schule oder ähnliches) besuchen und die Eigenanteile selber tragen müssen, die Erstattung dieser Eigenanteile für das vergangene Schuljahr beim Rathaus Zimmer 13, Beate Kopietz, beantragen. Für die Erstattung ist die Vorlage eines Nachweises über die bezahlten Eigenanteile erforderlich.

Anträge werden ausschließlich bis 12. Oktober 2018 entgegengenommen.


08.08.2018

Karte zum geplanten Festzaun im Steinbruch Steinweiler

Ortschaftsrat und Heimatverein informieren sich zum geplanten Ziegenzaun im Steinbruch Steinweiler

Am 2. August 2018 trafen sich Vertreter des Ortschaftsrates Auernheim-Steinweiler, des Heimatvereins Steinweiler und ein Imker bei sommerlichen Temperaturen im Steinbruch.

Im Steinbruch Steinweiler soll in diesem Herbst ein Zaun aufgestellt werden, sodass ab April 2019 Ziegen den Steinbruch beweiden können.

Die Gemeinde Nattheim hatte einen Termin organisiert, bei dem die oben genannten über das geplante Projekt informiert worden.

Vertreterinnen des Regierungspräsidiums Stuttgart (Projektträger) und des Landschaftserhaltungsverbands erklärten, warum das Projekt durchgeführt wird.

Der Steinbruch Steinweiler wird schon lange nicht mehr bewirtschaftet und verbuscht immer mehr. Eine teilweise Offenhaltung und Entfernung von Gehölzen ist aber notwendig, wenn die Artenvielfalt erhalten werden soll.

Gerade das Überleben von Wildbienen und Schmetterlingen kann nur durch teilweise Freistellung des Steinbruchs nachhaltig gesichert werden.

Bisher wurde das Naturschutzgebiet in unregelmäßigen Abständen manuell gepflegt. Diese Pflegearbeiten waren aufgrund der schwierigen Topographie im Steinbruch immer sehr kostenintensiv und deshalb nur an kleineren Stellen möglich. Bereits früher war eine Beweidung durch Ziegen im Gespräch, konnte aber wegen Kostengründen nicht realisiert werden. Durch die Ausgleichszahlungen des Windparks Ohrberg in Dischingen sind nun Gelder vorhanden, die für eine Biotopvernetzung eingesetzt werden können. Diese Möglichkeit wurde ergriffen - die Bezuschussung wurde bei der Stiftung Naturschutzfonds beantragt und auch gewährt. Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre begrenzt.

Ziegen sind die idealen Tiere für eine Beweidung im Steinbruch, da sie sehr trittsicher sind und hauptsächlich Gehölze fressen. Die Beweidung soll mit 10 – 20 Tieren starten. Je nach Freistellung kann die Zahl der Ziegen im Steinbruch dann verringert oder erhöht werden.

Die Ziegen befinden sich im elektrisch eingezäunten Gelände. Der Zaun wird als „ziegensicher“, d.h. ausbruchssicher für Ziegen, bezeichnet.

Die Eingeladenen hörten dem Vortrag interessiert zu und stellten viele Rückfragen. Unter anderem wurde gefragt, ob der Zaun permanent unter Strom stehe. Hierauf antworteten die Vertreterinnen des Regierungspräsidiums, dass der Strom für bestimmte Veranstaltungen abgestellt wird (beispielsweise für die Sonnenwendfeier).

Auch die Zaunführung  wurde angesprochen. Ortschaftsrat und Heimatverein baten darum, die Zaunführung im Bereich des kleinen Steinbruchs (nordöstlicher Bereich) nochmals zu überprüfen. Derweil ist geplant, dass der Zaun nicht oben an den Felswänden läuft, sondern unten, wo sich Besucher aufhalten. Die Vertreterinnen des Regierungspräsidiums nahmen die Anregungen ernst, sehen aber leider wenig Möglichkeiten die Zaunführung an dieser Stelle zu verändern. Ursprünglich war auch von ihnen geplant, den Zaun oben an der Felswand laufen zu lassen. Die Zaunbauer seien mehrmals vor Ort gewesen und haben viele Möglichkeiten geprüft. Aufgrund der Topographie kann der Zaun aber nicht auf den Felsen oben angebracht werden.

Im Frühjahr 2019 ist ein weiterer Termin geplant, damit das Projekt allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Detail erklärt werden kann. Die Gemeinde Nattheim wird über die Nattheimer Nachrichten einladen.

Falls Sie bis dahin Fragen zum Projekt haben, können Sie sich gerne an die Gemeinde Nattheim oder den Landschaftserhaltungsverband (LEV, angesiedelt beim Landratsamt Heidenheim) wenden. Hier kann auch ein Kontakt zum Regierungspräsidium Stuttgart hergestellt werden.


17.07.2018

Windpark Nattheim: Visualisierungen

Für den Windpark Nattheim gibt es neue Visualisierungen, die hier eingesehen werden können.


31.01.2018

Windpark Nattheim: Visualisierungen

Anbei finden Sie Visualisierungen vom geplanten Windpark Nattheim.


26.01.2018

Haushaltsplan 2018 verabschiedet

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 25.01.2018 den Haushaltsplan 2018 beschlossen.


22.06.2016

Mitwirkungspflicht Wohnungsgeber seit Einführung des neuen Meldegesetzes am 1. November 2015

Nach § 19 Bundesmeldegesetz hat der Wohnungsgeber bei Meldevorgängen eine Mitwirkungspflicht.

Bei jedem Einzug und in wenigen Fällen auch beim Auszug (Wegzug ins Ausland, ersatzlose Aufgabe einer Nebenwohnung) ist innerhalb von 2 Wochen eine Bestätigung durch den Wohnungsgeber (Vermieter) auszustellen, damit der Wohnungsnehmer(Mieter) seiner gesetzlichen Verpflichtung bei der Anmeldung nachkommen kann. Die Vorlage des Mietvertrages reicht hierfür nicht aus.

 

Eine Wohnungsgeberbestätigung muss folgende Angaben enthalten

  • Name und Anschrift des Wohnungsgebers

  • Art des meldepflichtigen Vorgangs mit Einzugs- oder Auszugsdatum,

  • die Anschrift der Wohnung sowie

  • die Namen der meldepflichtigen Personen.

     

    Darüber hinaus sind Namen und Anschrift des Eigentümers, soweit dieser nicht selbst Vermieter ist, anzugeben. Das Formular kann unter www. Nattheim.de/Rathaus/Formulare heruntergeladen werden oder beim Bürgeramt der Gemeinde erhältlich.

     

    Kommen Wohnungsgeber Ihrer Mitwirkungspflicht nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig nach, kann seitens der Meldebehörde ein Bußgeld verhängt werden.